09/12/2016



Hallo aus Hong Kong, heute über 3 Städte. Was? Drei Städte? Ja, drei Städte. Da ich mit dem bloggen bisschen hinterher hänge, und da man die drei gut zusammenfassen kann, dachte ich mir; Warum nicht. 
Wieso kann man diese drei Städte so gut zusammenfassen? Über Shanghai habe ich nicht viel zu sagen, ihr werdet gleich erfahren wieso und Zhangjiajie und Huangshan sind zwei Orte in den Bergen die gut zusammen passen!



Shanghai. Insgesamt, 7 Tage.

Mein Aufenthalt in Shanghai war sehr kompliziert. Ich bin angekommen und gab mir selbst 4 Tage um die Stadt zu sehen. Shanghai war für mich die Station von wo ich in die Berge gefahren bin. Also ging es in die Berge Teil 1 und zurück für einen Tag damit ich am nächsten Tag in die Berge Teil 2 kann, zurück nach Shanghai für 2 Tage komme um meinen Flug nach Hong Kong zu nehmen. 
Wie auch immer.
Viel hin und her, richtig Sightseeing habe ich nur in den 4 Tagen gemacht.


Große Stadt, viele Wolkenkratzer, nichts zu sehen. Leider musste ich Shanghai auch im Regen bewundern, was alles noch mal bisschen schlechter gemacht hat. 
Ich hatte sehr viele Erwartungen von Shanghai, aber nach Peking war es einfach nur eine Enttäuschung. Die Attraktionen bestanden überwiegend aus großen Gebäuden. Ich begab mich in 2 Tempel wovon einer traumhaft schön war und der andere naja. Ich war in Museen und auf Märkten. Abgesehen davon war ich feiern, was ziemlich cool ist, aber nicht großartig anders als in Deutschland oder irgendwo anders. Ich hab Shanghai gesehen. Das ist mein Statement dazu. Ich weiß noch nicht ob es sich gelohnt hat, oder nicht.




Longhua Temple
The Bund






Zhangjiajie, 3 Tage.

Zhangjiajie ist der Ort direkt bei dem National Forest Park. Berühmt in diesem "Park" sind die Avatar-Mountains. Also die Berge in denen der Film Avatar gedreht wurde. Außerdem die im Internet ziemlich bekannte längste und höchste Glasbrücke. 
Nach Zhangjiajie beförderte mich ein Zug von Shanghai aus. Ich würde jedem empfehlen, der das Geld zur Verfügung hat einen Flieger dahin zu nehmen. Aber Linda muss Geld sparen also nahm sie übermutig die 23 Stunden lange Zugfahrt auf einem Hard Seat an. 23 Stunden in einem verrauchten, lauten, unbequemen und vollgerotzten Zug. Ja Chinesen haben andere Manieren.
Zwei Tage war ich in den Bergen am wandern. Mal hatte ich Glück mit dem Wetter, mal nicht. Da es eh die falsche Saison ist um in die Berge zu gehen, habe ich mich aber schon darauf eingestellt. Die Saison im Winter ist Nebel-Saison genannt, weil man kaum Berge durch den ganzen Nebel sieht. 
Die Glasbrücke war echt eine Überwindung. Ich dachte immer, die Leute stellen sich total an in den Videos im Internet, aber nein. Selbst wenn man weiß, dass die Brücke sehr sicher ist traut man sich nicht direkt auf das Glas. Zittrige Beine vorprogrammiert.


Nebel-Saison






Glass Bridge




Huangshan, 3 Tage.

Huangshan ist ein Ort bisschen näher an Shanghai. Hier sind die berühmten Yellow Mountains. Ich nahm den High-Speed-Zug hin was mich 4 Stunden und bisschen zu viel Geld kostete. Deshalb nahm ich auf den Weg zurück einen normalen 12-Stunden-Zug. 
Ich wohnte in einem Bed & Breakfast und war leider der einzige Gast. Der Host war sehr nett und half mir von A nach B zu kommen und meine Wanderroute zu planen. 
Hier hatte ich leider gar kein Glück denn der an allen Tagen war Nebel und Schnee. Von den Bergen hatte ich nicht viel, allerdings von der Stadt an sich ein bisschen mehr. Wunderschöne Grotten, lebhafte Märkte, leere Straßen. Sehr ungewöhnlich wenn man gerade aus Shanghai kommt. Aber tut auch mal gut.


Yellow Mountains
Magical Grottoes







Meine Hostels:

Shanghai Blue Mountain Bund Youth Hostel
Lage: 5/5
Personal: 5/5
Essen: 4/5 (wenn es Essen zu kaufen gab)
Sauberkeit (Gemeinschaftszimmer): 4/5
Hygiene (Gemeinschaftsdusche): 4/5
Einrichutng: 5/5 (sehr viele nette Leute in einer warmen Lobby)

Würde ich es empfehlen? Oh ja.


Zhangjiajie April Hostel
Lage: 5/5
Personal: 5/5
Essen: - (kein Essen)
Sauberkeit (Doppelzimmer): 5/5
Hygiene (eigenes Bad): 5/5
Einrichtung: 3/5 (schöne Einrichtung, keine Gäste)

Würde ich es empfehlen? In der Richtigen Saison, wenn mehrere Gäste da sind, ja.


Huangshan Bed & Breakfast
Lage: 2/5
Personal: 5/5
Essen: 4/5
Sauberkeit (Doppelzimmer): 4/5
Hygiene (eigenes Bad): 3/5 (Hygiene war gut, heißes Wasser war schnell leer)
Einrichtung: 1/5 (keine Lobby, keine Gäste)

Würde ich es empfehlen? Nein.




Somit verließ ich dann Mainland China und machte mich auf nach Hong Kong und ich kann garnicht abwarten euch darüber zu erzählen!

Danke fürs Lesen 

CAN'T READ GERMAN? *CLICK* FOR ENGLISH POST!

Kommentare:

  1. Das klingt alles total aufregend und sieht auch dementsprechend aus! Das sind alles sehr interessante Städte, die ich irgendwann auch mal bereisen und entdecken möchte.
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe für dich, dass du das kannst :)

      Löschen
  2. Woow das klingt echt supeer ! Meine Eltern reisen bald auch nach Asien,bestimmt interessiert sie auch dein Blogpost :)
    Pia xoxo
    https://morethanfashiion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde mich freuen, wenn ich ihnen helfen könnte :)

      Löschen
  3. Das sind ja traumhafte Fotos<3 Wunderschöne Orte und sowas in live zu sehen muss echt total klasse sein!
    Liebe Grüße,
    Leona<3

    http://morethanfashiion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post, mit wundervollen Bildern!
    Ich möchte auch unbedingt mal nach Asien, echt toll, dass du die Möglichkeit hattest dort hin zu reisen :)

    Alles Liebe,
    Alma
    http://liveyourbeautydreams.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Beitrag!
    Bist du ganz allein dort unterwegs?

    Nebel in den Bergen ist ja eigentlich nicht so der Bringer,
    aber trotzdem hat es was, finde ich :D
    Und es ist wirklich krass für mich, dass du auf die
    gläserne Brücke gegangen bist. Wow! Bestimmt ein cooles Erlebnis :)

    Auch super, dass du über deine Erfahrung mit den Hotels berichtest!

    Dir viel Spaß in Hong Kong!

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, ich bin ganz alleine unterwegs, aber man ist nie wirklich alleine haha :)

      Löschen